Logo

Freiburger Orchestergesellschaft

Freiburger Orchestergesellschaft

Konzertflyer Juni 2024

Sommer-Konzert am 23.06.2024,
im Bürgerhaus FR-Zähringen

Paris ist um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert die Hauptstadt der Kunst und Kultur schlechthin. Hier treffen sich Maler, Musiker, Schriftsteller und Wissenschaftler aus aller Welt. Hier geschieht ständig etwas Neues. In dieser Zeit wird der Eiffelturm und die Pariser Métro gebaut. Die Komponisten, die zu dieser Zeit in Paris leben und arbeiten, haben einen großen Einfluss auf die europäische Musik, die sich weg von der Romantik und hin zum Impressionismus und zur Moderne bewegt. Das ist der Ort und die Zeit, in der die Musik dieses Konzertes komponiert wurde. Mitten im sprudelnden Leben von Paris, in der Zeit der Belle Epoque vor dem Ersten Weltkrieg und in den Anneés folles - den verrückten Jahren danach - entstand ein neues Kapitel in der Musikgeschichte. Neben Gabriel Faurés Dolly-Suite und der Suite aus Pelléas et Mélisande erklingt das Concerto pour Violoncello et Orchestre von Arthur Honegger mit der Solistin Philine Lembeck. Zusammen mit der Suite française von Francis Poulenc und dem Adagio pour Quatuor d'Orchestre von Guillaume Lekeu sind dies allesamt Perlen französischer Musik aus einer bewegten Zeit um die Jahrhundertwende.

Möchten Sie gerne mitspielen?

Möchten Sie gerne bei uns mitspielen? Momentan suchen wir Bratschen und Kontrabässe. Jeder und jede kann mitspielen, die sich den Anforderungen gewachsen fühlen. Es gibt kein Probevorspiel. Nach vier Proben findet ein Gespräch mit dem Dirigenten über den Verbleib im Orchester statt. Kontakt: Andreas Blug (1. Vorsitzender) > Kontakt

Freiburger Musikschule sucht Proberäume - Petition